Wenn Teenager ihre letzten Nischen an die Helikoptereltern verlieren

Du erkennst sie an ihren Jacken: Sie tragen Jack Wolfskin, The North Face oder Tommy Hilfiger. Sie tragen Bart, gern auch Brille. Einige von Ihnen tragen auch schon leicht schütteres Haar. Und sie stehen mehr an der Seite als das sie fahren, oft mit einem leicht besorgten Blick. Es sind diese besorgten Väter, die sich… Wenn Teenager ihre letzten Nischen an die Helikoptereltern verlieren weiterlesen

Die Qual der Wahl

Ich hab schon gewählt, jetzt seid ihr dran! Für alle späten Unentschlossenen gibt es die Wahlprogramme, Wahlomat und Kiezüberblick ganz gut aufgemacht beim Tagesspiegel . Auch wenn ich in Berlin seit knapp zwei Jahren beinahe nur noch einen Koffer stehen habe, möchte ich doch gern ein Sternenstäubchen mitentscheiden, in welche Richtung sich mein Kiez, meine… Die Qual der Wahl weiterlesen

Wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Kuchen essen

Discounterangebote der etwas anderen Art. Wenn das Wochenbudget für Lebensmittel knapp ist und nicht für den normalen Einkauf reicht, gibt es halt für die Familie nur Champagner und Kirschtomaten. Auch wenn Marie-Antoinette das mit dem Kuchen wohl nie so gesagt hat.

03. Oktober 2015

Im S-Bhf. Friedrichstraße prügelt sich eine Dame jenseits der 60 mit einer ganzen Familie darum, wer nun zuerst aus dem Fahrstuhl zum WC-Center ein- oder aussteigen darf. Am Ende weinen zwei verstörte kleine Kinder. Ein älterer Herr ruft der Rentnerin hinterher: „Du Fotze!“ Zur gleichen Zeit duftet es unten im WC-Center nach künstlichem Lavendel und… 03. Oktober 2015 weiterlesen

fuppes

auf den ohren arcade fire zu fuß durch die stadt, die an mir vorbeihastet menschen im fast-forward-modus drängeln, lachen lauter, aufgeregter mädchen kichern, jungs grölen die mutter treibt die kinder heim der mann hastet mit sixpack aus dem späti schlecht sitzende shirts sollen identität spendieren endorphine und adrenalin wabbern durch die luft die hupen klingen… fuppes weiterlesen

Public Viewing

Sollen doch andere zum offiziellen WM-Public Viewing an die Copacabana gehen…. Wer jetzt denkt, jeder der in Brasilien bei oder fuer die WM arbeitet, verbringe seine Tage genau hier, weit gefehlt. Das ist einer dieser sorgfaeltig ausgewaehlten Selfie-Facebook-Momente à la“Kuckt mal alle her was ich gepostet habe, tolles Leben, was?!“ Der Rest ist verdammt unglamouroes.… Public Viewing weiterlesen