03. Oktober 2015

Im S-Bhf. Friedrichstraße prügelt sich eine Dame jenseits der 60 mit einer ganzen Familie darum, wer nun zuerst aus dem Fahrstuhl zum WC-Center ein- oder aussteigen darf. Am Ende weinen zwei verstörte kleine Kinder. Ein älterer Herr ruft der Rentnerin hinterher: „Du Fotze!“ Zur gleichen Zeit duftet es unten im WC-Center nach künstlichem Lavendel und… 03. Oktober 2015 weiterlesen

#berlintales no.42

Stewardess freundlich: „Wir begrüßen Sie recht herzlich zu unserem Flug mit …“ Fluggast pöbelnd reinrufend: „JA JA zum Flug mit dieser Nuckelpinne hier!“ Stewardess freundlich: „Tja, kleiner Penis, kleines Flugzeug.“ Dialoge, die ich mir auf Flughäfen wünschen würde, Teil 1.

#berlintales no.40 – Rasterfahndung

Auf einer längeren Autoreise durch etwa vier Länder wurde unser Auto nur ein einziges Mal angehalten und kontrolliert. Nach einigen Minuten, erfolgter Personenkontrolle durch Abgleich der Meldedaten über Funk und Rechner, wer bisher das Auto gefahren sei etc. : – Beamter: „Ich habe eine schlechte Nachricht für Sie. Ich habe heute leider kein Foto für… #berlintales no.40 – Rasterfahndung weiterlesen

‪#‎berlintales‬ no.39

„Und? Was hast du gestern noch gemacht?“ „Gestern war super, du. Ich hatte noch ein Meeting am Abend und wir haben waaahnsinnig tolle Projekte besprochen. Bei mir geht da in nächster Zeit bestimmt richtig was.“ *räusper „Laut Facebook, Twitter, Instagram und GooglePlus warst du gestern im Sankt Oberholz?“ „Ja. Warum?“ „Na da ist doch schon… ‪#‎berlintales‬ no.39 weiterlesen

#berlintales no. 32

Eine Taxibestellung zieht sich dieser Tage locker wie Gummistrumpf. Eine unmittelbare Ad-hoc-Berichterstattung soll an dieser Stelle der geneigten Leserschaft Aufschluss über die gesamtgesellschaftlichen Hintergründe geben. — Nach dem dann doch eine telefonisch georderte Kraftdroschke mein bescheidenes Anwesen erreichte, ich zustieg und dem Chaufeur mein Ziel mit Friedrichstraße angab, kam direkt von vorne links die Frage:… #berlintales no. 32 weiterlesen

#berlintales no. 31

Wenn du in Neukölln manche Leute zu lange anschaust, dann fragen sie dich: „Alter, was guckst du so blöd? Willste eene druff?!“ Wenn du im Prenzlauer Berg manche Leute zu lange anschaust, kriegen sie Angst, rufen die Polizei, zeigen dich an und werden dich am Ende verklagen. Zwei harte Welten, eine verrückte Stadt …

#berlintales no. 30

Gehste in nen teuren Herrenausstatter und willst dir nen anständigen Trenchcoat shoppen. Kiekste ne Weile, findeste nüscht. Kommt der aalglatt gestylte Verkäufer rangeschlichen und fragt mit seuselnd-skeptischen Unterton: „Kann er dem Herrn eventuell weiterhelfen?“ Was antworteste da? Genau! „Er kann dem Herrn mal ein gepflegtes Stück Trenchcoat präsentieren, in dessen Taschen ein feines Ipad mini… #berlintales no. 30 weiterlesen

#berlintales no. 29

Im kleinen Startup am Rande von Kreuzkölln … Chief Check-Heini of Dingensbumens: „Boah ey, ich muss echt noch soo viel aufräumen. Ich will es Weihnachten schon ein wenig nett haben.“ Special-Social-Heinz gedankenverloren auf seinem iPhone wischend: „Ja, ich muss auch meine vielen Rage- und Rant-Accounts löschen. Inzwischen sind das so unfassbar viele geworden, da seh… #berlintales no. 29 weiterlesen