Der deutsche E-Reading-Markt bewegt sich

Januar 3rd, 2012 - 

Während E-Books/E-Magazine in den USA bereits ein fester Bestandteil des Medienmarktes sind, allein fünf Amazon-Kindle-Modelle sprechen für sich, scheint der Zug des digitalen Lesens in Deutschland gerade erst Fahrt aufzunehmen. Die Zeichen stehen gut – auf der Produzenten- als auch auf der Konsumentenseite.

Die Telekom hat in 2011 den E-Kiosk pageplace.de eröffnet. Die großen Buch- und Presseverlage sind bereits an Board, auch wenn das Angebot in allen drei Bereichen Tageszeitung, Magazin und Buch ausbaubar ist.
Ebenfalls in 2011 erblickte der E-Kiosk pubbles.de das Licht von Digitalien. Hinter der Gründung stehen der DPV (Deutscher Pressevertrieb) und Bertelsmanns Direct Group. Inzwischen hat die Weltbild-Gruppe 50% der Unternehmensanteile übernommen.
Der dritte, auch älteste E-Kiosk ist pressekatalog.de. Die Firma dahinter ist die LeserAuskunft GmbH. Das Unternehmen hatte sich bisher sehr in Richtung Businesskunden orientiert – wodurch die große Zahl an E-Abos im (Fach)Zeitschriftenbereich erklärt werden können. Pressekatalog.de bietet bisher noch keine E-Books an, dafür native E-Magazine und E-Papers.

Der eigentliche Ruck muss aber bei den Lesegeräten stattfinden. Hier hat das Weihnachtsgeschäft wohl gute Zeichen gesetzt. Sowohl Weltbild (einer der größten E-Bookhändler in D) und Amazon Deutschland sollen, nach eigenen Angaben, einen überdurchschnittlichen Zuwachs an Downloads und Kunden verzeichnet haben. Beide Anbeiter wollen auch vor Weihnachten E-Reader im bis zu sechsstelligen Bereich verkauft haben.

Weitere Anbieter von E-Readern bzw. Lesesoftware und Leseinhalten sind natürlich auch noch am Markt. So gibt es die iBooks-App für Apples iOS-Geräte, den Kobo-E-Reader oder die Apps für Apple- und Androidgeräte von txtr.com und textunes.de. Wobei letztere ganz klar auf die Verbreitung von Leseapps auf Smartphones und Tablets setzen. Zahlen liegen mir im Moment dazu nicht vor. Allerdings gibt es ein interessantes Experiment von Johnny Haeusler, dem Autor des Blogs spreeblick.com. Daraus geht hervor, das bereits eine niedrige dreistellige Zahl ausreicht, um in den iBook-Charts von Apple im Top-Ten-Bereich zu landen. Bei Amazon muss man dafür schon knapp die 1.000 Downloads knacken, um vorne dabei zu sein.

Fazit: Weltbild (im Besitz der katholischen Kirche) und Amazon sind wohl die Player, die im Moment das Thema E-Reading in Deutschland auf Konsumentenseite vorantreiben können. Hier werden E-Reader und Leseinhalte aus einer Hand geboten – vor allem Bücher. Sie haben die Marktdurchdringung und die Kundendatensätze um anzusetzen. Zeitungen und Zeitschriften spielen bisher noch keine große Rolle. Durch den Einstieg von Weltbild bei Pubbles will der Händler offenbar sein Portfolio in diesem Segment stärken. Amazon wird hier sicherlich mit eigenen Möglichkeiten reagieren. iBooks, textr und textunes spielen im Moment wohl eine untergeordnete Rolle, obwohl sie auf einer großen Anzahl von Geräten installiert bzw. sogar vorinstalliert sind. Hier werde ich mich mal auf die Suche nach Zahlen begeben und ggf. hier veröffentlichen.

Weiterführende aktuelle Links zum Thema E-Reading:

Weltbild als einer der Vorreiter der E-Book-Evolution in Deutschland. Hier ein paar aktuelle Fakten:

http://www.weltbild.com/presse/pressemitteilung/Weltbild-Am-ersten-Weihnachtstag-Durchbruch-des-e-Books/504/

Eine kurze Zusammenfassung der aktuellen E-Book-Entwicklung aus Sicht der deutschen Buchbranche gibt es auch:

http://www.buchreport.de/nachrichten/handel/handel_nachricht/datum/2011/12/27/die-dynamik-des-e-marktes.htm

Eine spannende Zahl gibt es auch in Bezug auf Kindle und ähnliche Reader. Für 2011 will der Display-Lieferant E-Ink am Jahresende international zwischen 25 und 30 Mio. Displays ausgeliefert haben:

http://www.channelpartner.de/channelcenter/displays_beamer/2573435/

Die Plattformbetreiber Amazon, Apple und Kobo befeuern die Begehrlichkeiten von Tablets und E-Readern weiter mit ihren (inzwischen) alljährlichen Gratisaktionen:

http://www.basicthinking.de/blog/2011/12/27/gratis-downloads-amazon-apple-und-kobo-spendieren-mp3s-tv-serien-und-e-books/

Ein ganzes E-Book-Dossier aus Sicht der deutschen Buchbranche:

http://www.buchreport.de/analysen/amazonkindle.htm

Weltbild und Hugendubel steigen bei Pubbles ein:

http://www.wuv.de/nachrichten/digital/weltbild_und_hugendubel_steigen_bei_pubbles_ein

Zahlen aus dem Weihnachtsgeschäft 2011 von Weltbild und Amazon:

http://www.wuv.de/nachrichten/digital/ebook_weihnachtsgeschaeft_weltbild_und_amazon_ziehen_bilanz

Zahlen zum E-Book-Experiment von Johnny Haeusler von spreeblick.com:

http://www.spreeblick.com/2011/12/20/i-live-by-the-river-jetzt-auch-im-ibook-store/

3 Links pro Tag: Schneemann-Demo mit Kunstschnee, Kindle & deutsche Verlage, Edel-Hotels

Januar 25th, 2010 - 

Schneemann-Demo war Werbeaktion
Auf dem Berliner Schlossplatz sollte von Freitag bis Sonntag eine Demo gegen den Klimawandel und für eine bessere Klimapolitik stattfinden, in dem jede Menge Schneemänner gebaut werden sollten. Wie die TAZ festgestellt hat, handelt es sich bei dieser Aktion allerdings nur um die Werbeaktion eines hessischen Energieanbieters.
taz.de >>

Kindle – Deutsch / Deutsch – Kindle
Bastei/Lübbe ist der erste deutsche Großverlag, der auf Amazons E-Reader ein größeres Angebot an E-Books zu Verfügung stellt. Ullstein und Holtzbrink verhandeln noch. Mittlerweile sollen bereits 948 Titel von verschiedenen Anbietern in deutscher Sprache zu haben sein.
lesen.net >>

Edel logieren mit André Balazs
Der New Yorker Balazs hat zahlreiche Hotels auf den neuesten Stand gebracht und besondere Gegenden mit Luxushotels ausgestattet. Merian.de weiß mehr über den Mann, dem die Stars in die Betten hüpfen und hat die feine Fotostrecke dazu im Netz.
merian.de >>

3 Links pro Tag: Twitpic, Amazon DTP, wichtige WordPress Plugins

Januar 18th, 2010 - 

Twitpic Zahlen
Die heile Welt der Onlinewerbung: Twitpic ist ein Tool für das einfache Einbinden von Bildern in Twitter-Beiträgen. Gründer Noah Everett hat in einem Interview mit dem Online-Dienst mixergy.com Geschäftszahlen für sein Startup (2008) preisgegeben. Von jeder Million, die Everett durch Online-Werbung auf seiner Plattform einnimmt, bleiben 700.000 $ Gewinn. Everetts Erfolgsrezept dürfte u.a. die Anzahl seiner Mitarbeiter sein. Ganze 4 Leute, inklusive der eigenen Eltern, arbeiten für das Projekt. Weitere Zahlen hat basicthinking.de >>

Amazons digitale Bücher

Amazon hat mit dem Kindle einen (selbsternannten) Erfolg gelandet. Doch bisher blieb dieser Erfolg auf die USA bzw. den englischen Sprachraum beschränkt. Es gab bis jetzt einfach nur englische Bücher. In der vergangenen Woche öffnete der Konzern seine Digital Text Platform für französische und deutsche Verlage und AutorInnen.
Weitere Infos gibt es bei basicthinking.de >> und lesen.net >>

WordPress Plugins Top Ten
Amber Weinberg ist Web Development Freelancer und hat die aus ihrer Sicht 10 wichtigsten Plugins für WordPress zusammengestellt. In den Kommentaren finden sich weitere interessante Plugins.
freelancefolder.com >>
via twitter.com/sonjagottschalk >>

Quickie: Bunte neue Iphones? Ipods mit Kamera? Kindle2 ohne Ton!

Mai 16th, 2009 - 

Iphone Nr. 3 in bunt?

Iphone in Farbe? Und wieder sind Designs aufgetaucht. Dieses Mal wird gleich mal vom Iphone Unibody und vom Iphone Nano ausgegangen. Auf jeden Fall gibt es gleich mal zwei Videoschnipsel und jede Menge Screenshots zu bestaunen. Ob neue Iphones zur WWDC kommen oder nicht, das bleibt weiter offen. Jetzt aber mit mehr Phantasie …

Die Phantasien über neue Iphones werden auch gleich weiter befeuert. Ein amerikanischer Angestellter will im Warenwirtschaftssystem von “Best Buy” Projekt Charlie entdeckt haben. Angeblich soll das der Codename für das Iphone sein. Insgesamt werden gleich drei Charlies aufgeführt.
iphonebuzz.com (bunte Iphones, eng), iphone-ticker.de (Charlie)

Neue Ipods mit Kamera? Aus der Gerüchte-Ecke tauchen neue Stories auf. Angeblich wird Apple im September neue Ipods veröffentlichen und diese gleich mit Kameras ausstatten. 
appleinsider.com (eng) 

Blackberry Storm 2 – erste Bilder des neuen Touchscreen-Blackberrys sind aufgetaucht. Das neue Gerät soll über eine Kamera mit 3,2 Megapixel verfügen.
engagdet.com (eng), gizmodo.de

USA – Nintendo DSi vor Wii – der amerikanische Konsolenmarkt ist rückläufig. Die Wii wurde im April 2009 um über 50% weniger gekauft. Dafür wanderte der DSi gleich 827.000 Mal über den Ladentisch.
gamesdienst.de 

Fenec Alpha (Firefox Mobile) ist da. Der Browser wird seit heute als Alphaversion für Windows Mobile zu Testzwecken ausgeliefert. Hier ein Vorgeschmack mit 4 Minuten Videofutter.
mobilecrunch.com


Amazon Kindle2 – Random House macht den Ton aus! Weil man vermutlich keine Lust auf die juristische Auseinandersetzung mit der amerikanischen Autorenvereinigung haben will, schaltet Random House (Bertelsmann) die Text-to-Speech-Funktion des Kindle2 ab. Auch nachträglich bei bereits gekauften Ebooks!
crunchgear.com (eng), gadgettell.com (eng)

hÄPPchen:

Another Slip of the Gun – Wolfenstein RPG Outted, then Ousted
So geht´s: iPhone im Palm-Pre-Look
Spore Origins: Erst fürs iPhone, jetzt für Nokia