Swiss Made

Mai 1st, 2016 - 

Was macht man in der Schweiz, wenn man nicht so auf Wandern und Skifahren steht und dauernd mit schlechtem Wetter kämpft? Man könnte sich jetzt wie einst Mary Shelley in einer Villa einschliessen und „Frankenstein“ schreiben. Oder Musik machen.

Snurfu: Schweizer Rock´n´Roll, den man am besten Live hören sollte.

YouTube Preview Image

Alina Amuri: Soulreggaehiphop-Stimme aus Zürich und Berlin und London und dem Kongo und ist doch egal, Hauptsache Musike.

YouTube Preview Image

To be continued…

 

Waffen-Upcycling

April 23rd, 2016 - 

Für eine Prise Weltfrieden am Wochenende. Die Geschwisterkombo Wild Belle mit normalerweise etwas mehr Hang zu Afrobeats, Percussions und Elektro hat hier eine massentaugliche kleine Hymne zum Mitsingen heraus gebracht. Inklusive Kinderchor und Recyclingvorschlag für Handfeuerwaffen.

 

YouTube Preview Image

T. Der Bär – Bienenwolf

April 1st, 2016 - 

Ich wurde mal wieder bemustert! Ganz herzlichen Dank dafür an das Label Rummelplatzmusik.

  
Ich hab das Album jetzt ein erstes Mal durchgehört und tipper auf dem Smartphone meinen ersten Eindruck runter. 

Tims Stimme ist rauh und sympathisch. Die Musik kratzt tatsächlich und rumpelt sich kantig durch die Tracks. Ich mag das. Textlich muss man sich arg konzentrieren, wenn man dran bleiben will.

Das Album ist sperrig. Ich muss es mir in den kommenden Wochen noch weiter erhören. Es könnte eine der Platten sein, die wie ein Bananenprodukt funktioniert: Reift beim Kunden. Im Moment kann ich jedoch nicht sagen, dass es sich dabei um eine Attitüde handelt. Die einzelnen Tracks passen zum Künstler.

Wer das andere Projekt – Team Amateur – von Tim Sander kennt, weiß ganz gut, wie er und sein Co-Produzent Michael Hank ticken. Denn Hank ist auch beim ‚Bienenwolf‘ dabei. Er stand hinter den Reglern. Gemeinsam haben sie wieder einen spannend zu hörenden Frickelsound über das komplette Album gespannt. 

Der Waschzettel zum Album kündigt erwachsenen HipHop an. Für mich passt das, ich selbst wäre ohne die Vorgabe wohl eher auf den Begriff ‚Sprechgesang‘ gekommen. Für das nächste Album wünsche ich mir noch ein paar interessante Gäste. Tim Sander hat einen Flow, der gerade zu Dialogen mit anderen KünstlerInnen einlädt. Das zeigt sich bei den beiden Features mit Manfred Groove und Malonda. Dürfte ich empfehlen, würde ich auf Frauen verweisen, die Tims Stimme einen guten Kontrast bieten und etwas dazu addieren könnten.

In Summe ist dieser Tonträger ein sehr guter Aufschlag. Während ich die Zeilen hier schreibe, höre ich die Platte schon ein zweites Mal und entdecke noch weitere spannende Details. Mein Favorit ist übrigens der Track „Du musst brennen“. Und ich bin auf das erste Video gespannt.

Das Album ‚Bienenwolf‘ von T. Der Bär erscheint am 22. April 2016 bei Rummelplatzmusik.

Videopatentrezept

Oktober 18th, 2015 - 

Falls eine absteigende fantasielose Plattenfirma da draussen sich gerade in einer Videoschaffenskrise befindet und diese todsichere Musikvideoanleitung immer noch nicht kennt: YouTube Preview Image . Wenn man auch noch die vermeintlich anspruchsvollere Elektropopfraktion abschöpfen möchte und es eher wie Videokunst rüber kommen soll, empfiehlt sich die französische Version . Und es wird goldene Schallplatten, MTV Music Awards und Tweets regnen, woooooooord!

Boom Shaka Laka – oder so…

August 3rd, 2015 - 

Über den MC Winkel bin ich gerade auf ein feines Mixtape von Mayer Hawthorne aufmerksam geworden. Er hat es den Soul Sisters gewidmet. Wer also guten Soul-Sound liebt, soll einfach den Play-Button drücken.

PS: Beim Hören erinnere ich mich sehr gern an die Zeiten, als meine Herzensdame und ich vor einigen Jahren durch die Berliner Nächte gezogen und herzallerliebst zu gutem Funk und Soul getanzt haben…

dung @ Badehaus Szimpla

Juli 24th, 2015 - 

  
Ganz ganz selten im Jahr gehe ich des nächtens in einen Club. Dann höre ich mir meist befreundete MusikerInnen an. Und weil ich das so selten mache, muss ich natürlich ein paar verwackelte Filmchen aufnehmen. DENN was du nicht auf Video hast, ist nicht passiert. 

Film ab für drei kleine Kulturbeiträge des popkulturellen Duos dung aus Berlin.

RDGLDGRN – Doing the Most (Official Music Video)

März 23rd, 2015 - 
Tags:
, ,
YouTube Preview Image

Das Video hab ich heute durch einen Hinweis von Johnny Haeusler auf Facebook aufgeschnappt. Die Kombo spielt morgen, Dienstag, in der Berghain Kantine.

Aber zurück zum Video. In dem Moment, in dem ich wusste, wer da die Drums eingedremmelt hatte, kam es mir vor, als würde ich den Drum-Stil auch erkennen. Ich, der gar kein Instrument spielen kann. ;-)

Aber wie krieg ich nun raus, wie man die Band ausspricht?

Antilopen Gang – Verliebt

März 4th, 2015 - 

Der Antilopen-Gang-Bäng!

Sie kamen mit „Beate Zschäpe hört U2“ – für mich – wie die schrägen Vögel aus der Asche. Und jetzt gibt es das nächste großartige Video von der Gäng. Gedreht in Hamburg und mit zahlreichen Buddys aus dem eigenen Dunstkreis.

Wer den Drehort für die Schlussszene kennt und unten in die Kommentare schreibt, gewinnt 100 Punkte fürs Karmapunktekonto. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Linksweg auch. Trolle dürfen an dem Gewinnspiel nicht teilnehmen.

Her mit der kleinen Französin

März 2nd, 2015 - 

So, weil es Christine and the Queens jetzt verdientermassen auch in den SPON, die FAZ und auf tape.tv (sowieso) geschafft hat, kann ich zugeben, dass dieser schnörkellose französische Elektropop bei mir auch seit Wochen rauf und runter dudelt. Ihre Platten und Konzerttickets gehen im frankophonen Raum gerade weg wie geschnitten Brot. Wobei es mir mit Kopfhörern eher dieser „blaue“ Song angetan hat: YouTube Preview Image

Sonntagssoul

Februar 15th, 2015 - 

Es gibt Tage, an denen man Nachrichten liest, sich wünscht,man hätte es bleiben lassen und sich fragt, ob die Welt noch ganz dicht ist. Okay, eigentlich fragt man sich das beinahe täglich. Erst recht als ehemaliger Newshonk auf Entzug. Dann braucht es ein kleines bisschen Soul und für fünf Minuten ist die Welt wieder in Ordnung. Sowas hier YouTube Preview Image