Akustischer Kurzurlaub

Januar 20th, 2017 - 

Meine aktuelle Empfehlung gegen Winterblues? Eine Runde Reggae von Diplomingenieur Sami Dan aus Äthiopien.

Der junge Mann singt in Landessprache. Allerdings fiel mir erst im Laufe des Songs auf, dass ich nichts verstehe. Die Musik ging zuerst ins Blut und in die Füsse, der Kopf kam erst später dazu. Herrlich!

YouTube Preview Image

Rewind selector! Abrechnung KW34

August 27th, 2013 - 

++ VIDEO DER WOCHE ++

“Colin Stokes: Was Filme über Männlichkeit lehren” – dies ist ein wunderbarer Vortrag über die Rollenklischees, die auch Kinderfilme unseren Kids mitgeben, die wir Eltern eigentlich infrage stellen sollten. Nach diesem Clip schaue ich wieder ein wenig anders auf die Filme, die ich meinen Kids ansehen werde. [Ich weiß leider nur nicht mehr, von wem ich die Linkempfehlung habe. :-/]

By the way: ted.com ist für mich als Medienmacher der Beweis, wie man mit Wissensvermittlung auch in digitalen Zeiten gutes Geld verdienen und anstrengende Inhalte vermitteln kann.

++ BILDER DER WOCHE ++

Foto

Ich war am vergangenen Wochenende mit den Ohrbooten unterwegs. Die Jungs hatten mich vor längerer Zeit eingeladen, mal wieder mit “auf Tour” zu kommen. Ich habe in den 2000er Jahren um die 200 Konzerte als Tourmanager für die Band bestritten – von ganz kleinen Konzerten bis zu den 10.000er Shows, wie dem Chiemsee-Reggae-Summer 2009. (siehe Video) Und so habe ich mir wieder das Chiemsee-Festival-Wochenende aus ihrem Tourplan ausgesucht.

Der Kontrast dieses Wochenendes war ganz nach meinem Geschmack. Am Freitag erst ein lokales, kleines Festival “Rockem” im Saarland und am Samstag dann das riesige Chiemsee-Festival. Knapp 2.000 Kilometer in einem Nightliner mit Band und Crew – so wie früher.

Während auf dem Rockem die Organisation vorrangig von EnthusiastInnen und Fans übernommen wurde, steckt hinter einem Festival wie dem Chiemsee Reggae Summer eine wunderbar große Logistik. Mir haben immer beide Varianten Spaß bereitet, nur ist das Essen bei den großen Veranstaltungen meist besser.

Meine kleine Tour startete also am letzten Donnerstag um 23.40 Uhr am Berliner Bersarinplatz und endete dort am Sonntag um 14.30 Uhr auch wieder. Dazwischen gab es Tourleben zwischen Disziplin und viel Warten, Diskutieren, Lamentieren, Singen und neben den Ohrbooten auch weitere Acts zu genießen. So spielten die Beginner auf der Hauptbühne des Chiemsee-Festivals, auch Ska-P und Groundation – eine feine Auswahl und nur in Teilen für Reggae-Puristen zu ertragen. Für mich allerdings genau die richtige Mische.

++ FASHIONKRAM DER WOCHE ++

Du kennst MC Ramon aka Cornerboy nicht? Dann schau dir das Video zum Track “Itchy” von Siriusmo an. Dann weißt du, wen ich meine. Als ehemaliger Treptow-Köpenicker ist mir MC Ramon schon seit den Neunzigern ein Begriff. Wir müssten fast ein Jahrgang sein. Er war bzw. ist ein wichtiger Vertreter der wirklich coolen Musikszene dieses großen “Randbezirkes”.

Hier erfährst du, wer MC Ramon wirklich ist – der Schlagersänger Romano! blog.stylebook.de >>


++ TWEET DER WOCHE ++