International Zapping

Juni 30th, 2014 - 

Fernsehen in anderen Laendern kann schon interessant sein. Mal abgesehen vom Castingshoweinheitsbrei auf der Suche nach dem naechsten Sternchen, der mir bis dato schon in fuenf verschiedenen Sprachen entgegennervte.

An Italiens Veline, wie die spaerlich bekleideten Anheizmaedchen im italienischen Fernsehen heissen, bin ich inzwischen gewoehnt. Oder grottige ostueropaeische Sychronisationen von Filmen, in denen ein Sprecher die Texte aller Darsteller uebersetzt. Oeffentlich-rechtliches Fernsehen nachts um 3 Uhr kann entweder furchtbar gruselig sein auf grund von Dauerwiederholungen uralter deutscher Fernsehfilme oder spannend, wenn eine gute Doku, ein spannendes Magazin oder ein Independentfilm auf leider undankbare Sendezeit verbannt wurden. Gekocht wird querbeet ueber den Globus, mal mit, mal ohne Jamie Oliver. Ohne Fussball geht es grad auch nirgendwo.

Die Sitcom in der brasilianischen Favela verstehe ich leider nicht ganz, also habe ich mich dann an einer brasilianischen Comedy Late Night Show versucht. Kalkofe  und Raab haetten ihre Freude gehabt. Weiss Naddel eigentlich, dass hier ohne ihre Anwesenheit pralle Hintern in einem TV-Wettbewerb vermessen werden? Sie war doch mal Vorreiterin im Bruestewiegen! Und Lady Gaga ist mit einem ultimativen gaga Fussballfan-Outfit auch spaet dran. Panini-Sticker kann man naemlich auch *huestel* anziehen. Da vermiss ich fast Angies Hosenanzugkombinationen und die Geissens.

IMG_0414

 

My last words zum #ESC2013

Mai 20th, 2013 - 

Deutschland hat beim European Song Contest verrissen. Warum? Aus Gründen. Hier meine unbescheidenen Worte zum an sich belanglosen Schlagergedudel.

#Cascada steht einfach für das ursprüngliche, das echte „Made in Germany“.

Dieses Label sollte damals in UK (irgendwann in achtzehnhundertirgendwas) auf dreiste Nachahmungsprodukte aus Deutschland hinweisen. Insofern ist Cascada vom europäischen Publikum richtig identifiziert und historisch korrekt eingeordnet worden: dreiste Kopie galore. Ich meine ja nur mal so. Schland kann noch dankbar sein, dass diese niveaubefreite Bumm-Bumm-Mucke überhaupt Punkte bekommen hat.

Nun, wenn der #NDR als verantwortlicher #ESC-Sender seine eigene Jury so konservativ und mit offenbar geschmacksbefreiten Menschen besetzt, damit ja nichts Innovatives gewinnen kann, dann ist es also doppelt gerechtfertigt, wenn die plumpe Kopie von plumpem Ballermanntechno (aus Schweden) kaum Punkte bekam.

Wir erinnern uns kurz? Das deutsche Publikum hatte sich für LaBrassBanda aus dem Bayernlande entschieden. Die Jury aus Anna Loos, Roman Lob, Peter Urban, Tim Bendzko und Mary Roos gab hingegen der bayrischen Superkapelle (die sonst auf riesigen Festivals tausende Leute rockt) genau einen Punkt und der torfnasigen Cascada-Dumpfbacken-Techno-Sause acht Punkte! Und kippte so das Zuschauervoting in Richtung Dumpftüten-Techno von Cascada. Obwohl schon vor der Show jedem Menschen mit gesundem Ohrenverstand klar gewesen sein muss, dass der Song „Glorious“ von Cascada eine „Fastkopie“ des ESC-Vorjahres-Sieger-Songs „Euphoria“ der Schwedin Loreen war.

Egal, ob die Jury aus ESC-KennerInnen bestand, sie belegte einfach ihr Kalkül, einen am Reißbrett geplanten und ESC-kompatiblen Song zu pushen, sowie ihren unterirdischen Geschmack. Das muss sich auch das NDR-Planungsteam sagen lassen.

Der #NDR sollte einfach aus den jahrzehntelangen eigenen Pleiten und den kurzatmigen Erfolgen eines Stefan Raab lernen: ein solides offenes Casting zulassen, eine gute Auswahl-Show produzieren, das Publikum entscheiden lassen und dann schauen, ob das nicht der bessere Weg wäre. Verlieren kann man nach der 2013er Peinlichkeit eh nichts mehr. Das ist doch die beste aller Voraussetzungen für einen ergebnisoffenen Neustart.

Für mich geht es dabei vornehmlich gar nicht um den Sieg, sondern darum, dass man mit guten KünstlerInnen und einem guten Song einfach wirksames Standort-Marketing für Schland machen könnte, das diesem Land gut stehen würde. Zumal wir als Publikum das ganze Dingens eh bezahlen und nicht irgend eine konservative Jury oder NDR-IntendantIn.

PS: Die besten MusikerInnen nehmen sowieso nicht an diesem Politikum bzw. dieser Schlagerdödelei teil – und das ist auch gut so, liebe Musikfreundinnen und -freunde.

PPS: Und worin bestand eigentlich noch mal die ESC-Expertise von Tim Bendzko und Anna Loos?

PPPS: Der Kollege ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber hat offenbar einige Zusammenhänge komplett in einer Parallelwelt interpretiert. Für ihn ist unsere Angie Merkel für das Cascada-Debakel verantwortlich. WTF! spiegel.de >>

#berlintales no.20

November 3rd, 2012 - 

Und dann läufst du durch den Saturn und an der TV-Abteilung vorbei. Du fragst dich, wer diese riesigen 3D-Fernseher eigentlich braucht und kauft.

Und während du diese Frage für dich noch nicht komplett beantwortet hast, brüllt neben dir eine Frauenstimme durch den Laden: „Ey Keviiin, hia is eena, denn kannste uff Ratn koofn!“

Der MDR will ne Jugendwelle

Juni 25th, 2012 - 
Tags:
, , ,

Wie kress.de berichtet, möchte die MDR-Intendantin Karola Wille einen trimedialen Jugendkanal an den Start bringen. Damit wolle man den privaten TV-Sendern entgegenwirken und ihnen nicht die jugendliche Zielgruppe überlassen.

Ich hätte da für die lieben PlanerInnen aus Sachsen, die sich mit dem MDR einen wahrlich feinen „Im Osten war doch vieles besser“-Sender quotenstark etabliert haben, schon mal ein paar feine Vorschläge.

1. Elf99 wiederbeleben mit INGO DUBINSKI!
2. Ein Kessel Buntes mit Musikvideos Frank Schöbel aus den 60ern – moderiert von Wolfgang Lippi Lippert.
3. Sprungbrett als Gegenstück zu „DSDS“ und Co.

;-)

ZDF will Facebook für umsonst, Google will Sonne, Lego will Innovation.

Februar 2nd, 2012 - 

Und wieder mal eine meiner Lieblingsrubriken in diesem Blöglein – 3 Links pro Tag. And now sports.

Das ZDF gerät eventuell in eine Facebook-Falle. Als öffentlich-rechtlicher Sender darf das ZDF keine Fanpage mit Werbeeinblendungen betreiben. Bisher hat es dafür einen Deal mit dem Blaubuch. Doch dieser läuft wohl bald aus und das ZDF soll eventuell für den werbefreien Account zahlen. Dies komme aber „nicht in Frage“. Meint das ZDF. Interessante Einstellung: Die normalen AGBs nicht anerkennen können/wollen und wenn man dann für den Extraservice der Werbeausblendung zahlen soll, dann kommt das nicht in Frage.
spiegel.de >>

Google investiert mit großem Geld in Clean-Energy-Projekte. Der Autor Marc Gunther von greenbiz.com hat Google’s Rick Needham (Director of Green Business Operations) in der Konzernzzentrale besucht und wollte genauer wissen, warum der Suchriese das macht.
greenbiz.com >>

Lego will immer wieder mit neuen und innovativen Produkten glänzen. Doch wie macht das der Klötzchenkonzern? Er gibt seinen MitarbeiterInnen das perfekte Umfeld dafür. Reena Jana von smartplanet.com gibt einen architektonischen Einblick in das Gehirn des Legoversums.
smartplanet.com >>

Samsungs Produktportfolio auf der CES 2012

Januar 18th, 2012 - 

Samsung hat auf der CES sein aktuelles Produktportfolio vorgestellt. Ich bin zwar nicht von der Präsentationstechnik überzeugt, da bin ich dann doch eher Apple-verwöhnt. Aber ich habe das Gefühl, dass Samsung ein immer ernstzunehmenderererer Apple-Gegenspieler ist bzw. wird. In Sachen TV-Sets macht denen so schnell keiner etwas vor. Die Tablets und Smartphones sind, meines Erachtens, die einzigen am Markt, die eine solide Alternative zu iPhone und iPad darstellen. Auch wenn sie mit Android laufen, wozu ich im Moment noch eine gespaltene Meinung habe. Auch das Thema Connectivity gehen die japanischen* koreanischen Technikfreunde (gefühlt) ordentlich an. Ich bin ja froh, wenn Apple Konkurrenz bekommt, denn das ist für sie hoffentlich der motivierende Tritt in den Hintern.

Hier noch gute 12 Minuten Produktpräse direktamente von der CES.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=NxJloZ1Rq0E[/youtube]

*Danke an @frolleinb

Medienwolf?

Januar 3rd, 2012 - 
Tags:
, , ,

Grandios! Dem Bundespräsidenten gefällt eine Bild-Story nicht. Er will sie vor Erscheinen stoppen und soll sowohl den Chefredakteur, den Vorstandsvorsitzenden und die Mehrheitsgesellschafterin des Konzerns angerufen haben.

Noch grandiosererer! Bild bringt die Story über den Bundespräsidenten trotzdem. Hält aber die Geschichte über die Anrufe zurück. Es vergeht eine gewisse Zeit und die Geschichte wird nicht in Bild veröffentlicht, sondern in „seriösen“ Titeln zuerst aufgeschrieben. Erst danach bestätigt die Bild die Vorgehensweise des Bundespräsidenten. Hervorragend eingetütet!

Mega grandiosererererer! Der Bundespräsident macht den Anschein als würde er glauben, er könne wirklich die Medienöffentlichkeit noch beeinflussen, indem er einfach schweigt.

Ich bin fasziniert, ob der Medienwahrnehmung des großen Mannes!

Fussball ist ne verrückte Sache – 30 Millionen Euro um 23 Uhr?

August 26th, 2010 - 

Ich bin kein großer Fussballfan. Ich hoffe nur, das unsere Hertha wieder in der ersten Liga landet, weil Berlin das als Stadt braucht – bzw. das die BerlinerInnen brauchen. Für ihr Selbstwertgefühl – und das ist auch gut so.

Gestern habe ich dann aber doch etwas entdeckt, was ich spannend finde. Die Nachricht, das ZDF wird ab September das aktuelle Sportstudio fest auf 23 Uhr verschieben, hat es mir angetan. Fragte ich mich doch direkt: Moment mal, sind die Fernsehrechte nicht arg teuer, um das Thema Fussball dann erst um 23 Uhr auszustrahlen? (Quelle: 11freunde.de)

Das ZDF hat die Rechte u.a. für das aktuelle Topspiel als Exklusivausstrahlung im Free-TV erworben. Der Preis der Fussballrechte für die Zeit von 2009 bis 2013 lag für das ZDF bei 30 Mio. Euro. Das Topspiel findet samstags um 18 Uhr statt und wenn ich es richtig verstanden habe, dürfte das ZDF direkt im Anschluss an das Spiel davon Bilder zeigen und ausführlich berichten. Zitat soccer-warriors.de „Das ZDF (…) darf die Spiele im aktuellen Sportstudio zeigen und darf hier als erster Free-TV Sender Bilder vom Samstag 18 Uhr Spiel ausstrahlen.“ (Quelle: soccer-warriors.de)

Zusammengefasst heißt das dann was? Das ZDF kauft Fussballrechte für 30 Millionen Euro. Die Mainzer könnten ab ca. 19.30 Uhr Bilder des Bundesliga-Topspiels exklusiv im Free-TV ausstrahlen. Doch sie gönnen sich den Luxus die Bilder erst 3,5 Stunden später auszustrahlen, wenn die eine Hälfte der Fussballnation schon an der Matratze horcht und selig vom Sonntagsbraten träumt. Und nur noch die andere, frustrierte Hälfte vor der Glotze hängt. Extrem teuer Senderechte/Bilder einkaufen und erst verwerten/ausstrahlen, wenn die Quoten wirklich am Boden liegen. Wow?! Das liest sich jetzt nicht gerade kaufmännisch durchdacht – oder?

Noch mehr Hintergrundinformationen zu den Fussball-Verwertungsrechten auf medienforum.nrw.de

Einer geht noch! Gimme some more Schmalz please!

April 9th, 2010 - 
Tags:
, , ,

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=aA-tOsM6F4Y[/youtube]

Und jetzt ein schönes Wochenende – machts jut!

DAS TV-Lied 2010! „Vorabend. Eine Reise durchs TV-Programm“

Februar 26th, 2010 - 
Tags:
, ,

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=5tdDQuJ4an4[/youtube]

AMEN!