iPad-Ständer in 30 Sekunden aus einem Kleiderbügel gebaut – MacGyver-Style!!!

Juni 10th, 2010 - 
Tags:
, ,

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=YfFKT-VtK4s[/youtube]

Warum ich das hier poste? Weil ich jetzt selbst ein iPad besitze und diese Art von Tutorials ziemlich genial finde! So animiert Apple indirekt zum Do-It-Yourself-Style ala MacGyver. Aber Vorsicht mit den Kaugummis und Taschenmessern … you know!

via padmania.de >>

Mein erstes iPad….

Mai 14th, 2010 - 

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Bh-yed48e0Y&feature=player_embedded[/youtube]

Kaum 18 Jahre alt, kaum Geld zur Hand, kaum Gleichgesinnte, aber doch schon überzeugter Apple User. Ja, das war ich!

Zu Hause mit einem Performa 475 (allseits bekannt als  „Pizzaschachtel“) inkl. 14″ Farbmonitor rundum glücklich, kam da auf einmal ein so genannter PDA um die Ecke, was irgendwie noch nicht da gewesen war und ich unbedingt besitzen musste. Das Newton MessagePad 100!

Revolutionär in der Handschrifterkennung. Mit Stiftbedienung auf einem berührungsempfindlichen Bildschirm ausgestattet. Und das zu einer Zeit wo die anderen Hardware Hersteller stolz wie Bolle waren, dass ihre Tastaturen die Eingabe sauber auf den Monitor brachten (ok, ich übertreibe…).

Und ja, ich hab den kleinen grauen Freund für zarte 499 DM gekauft und geliebt. Er hat Batterien gefressen, wie wild. Das Display war genauso grau wie die Farbe des Geräts. Wirklich klein und handlich war die Kiste auch nicht, aber trotzdem irgendwie deutlich der Zeit voraus und richtungsweisend.

Das war sicher auch der Grund, das die graue eletronische Vorzimmerdame gescheitert ist. Die Welt war noch nicht bereit dafür. Jetzt ist sie es, wie iPhone und iPad Verkäufe zeigen. Rund 15 Jahre nachdem Apple es war…

Wie komme ich darauf? Ganz einfach. Apple hat den oben zu sehenden Werbespot für den Newton wieder für das iPad aufgegriffen.
Hier zu sehen >>

„Complete“ bescheuert.

Mai 12th, 2010 - 

Das war ja irgendwie klar. Da wartet man wie verrückt auf das iPad in unseren Breitengraden und wird mit einer, schon fast eingeplanten, Verschiebung das erste Mal von Apple selbst vor´s Knie getreten. Dann tritt die Telekom gleich noch mal mit einem (gewollten?!) Bug im Tarifsystem hinterher…damit der Schmerz auch schön lange anhält.

Freundlichst getreten dürfen sich alle „Complete“ Vertragskunden der 1. Generations fühlen, die noch ohne Aufpreis eine zweite Sim Karte bekommen haben, um diese an einem weiteren Gerät neben dem iPhone zu nutzen. Ich verwende diese Karte in einem UMTS Stick zum Surfen auf Reisen mit meinem Macbook.

Nun war meine Vorfreude groß, da ich annahm, die Karte (auf Micro-SIM Format zurechtgeschnitten) direkt in einem iPad 3G nutzen zu können. Geht auch grundsätzlich, nur mit dem dicken „ABER“ hinten dran! :-(

Klar kann ich die handwerklich angepasste Karte ins iPad stecken und hab dann 3Giges Internet, bis dahin kein Problem zu erkennen. Alles dufte! ABER dann, Achtung! Solange ich mit dem iPad online bin, ist mein iPhone nicht zu erreichen. Na hallo, was denn da los?!

Das iPad wird wohl, laut ersten Bestätigungen von Telekom Service Männchen, als Telefon angesehen und die Internet Verbindung als geführtes Telefonat. Somit ist die Leitung de facto für den Provider belegt und die Mailbox springt ran, ohne dass das iPhone die Chance hatte zu klingeln.

Ob es sich um einen Bug handelt, der vielleicht sogar fairerweise behoben wird oder gewollt ist, kann man nur mutmaßen. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt…zumindest bei mir!

Schön nachzulesen bei fscklog >>

iPad Ping Pong Battle! Amazing oder fake?!

Mai 11th, 2010 - 

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Krsfr97u2NM[/youtube]

Auf jeden Fall gibt es schön quatschige Situationen mit dieser App ;-)

Jede Menge Infos zum iPad und dem Ping Pong Battle gibt es auf techcrunch.com >>

iPad – die deutschen Preise sind da!

Mai 8th, 2010 - 
Tags:

Noch sind die Preise nicht im deutschen Apple-Store zu finden. Laut fscklog.com soll Apple am Freitag die offiziellen deutschen Preise für das iPad in den Versionen mit und ohne UMTS/3G veröffentlicht haben:

UPDATE: Im Apple-Store finden sich jetzt endgültig folgende Preise für das iPad.

16GB – WLAN: 514 499,00 Euro
32GB – WLAN: 614 599,00 Euro
64GB – WLAN: 714,00 Euro

16GB – 3G: 614 599,00 Euro
32GB – 3G: 714 699,00 Euro
64GB – 3G: 814,00 Euro

Endgültige Klarheit wird wohl erst am Montag herrschen. Dann sollen beide Versionen des iPads auch in Deutschland zu bestellen sein.

Zwei weitere interessante Meldungen in Bezug auf das iPad machten in dieser Woche die Runde.

Bereits am 5. Mai soll durchgesickert sein, dass O2 als Mobilfunkpartner Apple zur Seite steht. Das bedeutet zwar keine exklusive Bindung des Gerätes an den Provider, wie das bei iPhones mit der Telekom üblich ist, soll aber O2 einige Vorteile im Abverkauf von Micro-Simkarte und UMTS-Verträgen bringen. Preise sind bisher nicht veröffentlicht worden. (siehe macpodcast.de >>)

Trauer dürften einige Webseiten-Betreiber seit Freitag tragen. Apple hat angekündigt, dass das iPad nicht Bestandteil des Affiliate-Programms des Online-Stores sein wird. Über Links zum Apple-Store können Publisher an den Verkäufen von Apple-Produkten partizipieren. Warum das iPad nun nicht dabei sein wird, ist bisher nicht bekannt. (siehe macfreak.de >>)

Das iPad-Skateboard!

Mai 6th, 2010 - 
Tags:
,

[vimeo]http://vimeo.com/11480457[/vimeo]

Das sind doch echte Sadisten! Ich bin dann mal wieder im Kellr und heule etwas rum!

via recombu.com >>

Brettspiel Carcassonne kommt für iPhone & iPod touch – im Sommer für das iPad

Mai 6th, 2010 - 
Carcassonne auf dem iPhone spielen, auch für iPod touch

Carcassonne auf dem Touchscreen spielen

Das Spiele Carcassonne soll noch im Mai als App für das iPhone und den iPod touch erscheinen. Die deutschen Entwickler von Coding Monkeys haben angekündigt, dass es im Sommer auch eine universelle Version der App geben wird, die dann auch auf dem iPad ordentlich laufen soll.

Ich bin sehr gespannt auf die Umsetzung. Vor allem die iPad Version dürfte der Hit werden. Bietet doch der große Monitor ideale Bedingungen für adaptierte Brettspiele. Insbesondere im Hinblick auf die tolle Umsetzung von „Siedler von Catan“ als iPhone-App zeigt sich, dass solch komplexe Games mit einer guten Touchscreen-Steuerung dauerhaft Spaß machen können. Ich zocke Catan unregelmäßig, aber häufig auf meinem iPhone.

carcassonneapp.com >>
via toucharcade.com >>

Das iPad für den Küchenschrank!

Mai 4th, 2010 - 
Tags:
, ,

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Cq6My3kEqqk[/youtube]

Der Dekadenz sind keine Grenzen gesetzt. Unsereins sitzt noch sabbernd vor dem Internet und speichelt neidvoll auf die Tastatur, weil es das iPad in unseren Gefilden noch nicht zu kaufen gibt – und anderswo wird das Teil schon in den Küchenschrank montiert!

… ich geh jetzt zum Heulen in den Keller. Da ist wenigsten das Internet alle!

1 iPad + 2 iPhones = Carrera-Rennbahn-Digital-Spaß

April 29th, 2010 - 

So Freunde! Und demnächst legen wir unsere 75 iPads nebeneinander und bauen daraus die größte digitale Modelleisenbahn-Platte der Welt!

via ipad-mag.de >>

Lang Lang macht Ping Ping auf dem iPad

April 22nd, 2010 - 

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=HvplGbCBaLA&feature=player_embedded[/youtube]

Aktuell ist die Welt an allen Orten im iPad Fieber. Es vergeht kein Tag – ach was sagt ich – keine Stunde, wo nicht wieder was über den Medienstar geschrieben wird. Und selbst die Klassik macht nicht Halt vor dem Elektrotablett, wie dieses Youtube Video zeigt.

Mister „Ich hau mit meinen gefühlten 193 Fingern in die Tasten und spiel dir, was Du willst“ Lang Lang lies es sich bei einem Konzert in San Francisco nicht nehmen und spielte eine Zugabe mit dem iPad. Ob er nun wirklich in die Tasten gehauen hat und das dort beschriebenen Stück „Der Hummelflug“ spielte, wird hart diskutiert. Aber am Ende einigte sich die Leserschaft auf die Software SMULE, mit der man das dann wohl doch hinbekommen soll.

So oder so wieder mal ein kurioses Beispiel, wie die flache Flunder die Leute bewegt und animiert, es in ihre Präsentationen/Auftritte einzubauen und beim Publikum nicht mal auf Verwunderung sonder tosenden Beifall stößt. Und ganz nebenbei kostenlose Werbung für Apple…als ob die es überhaupt noch bräuchten.

Gefunden auf fscklog >>
Hier die Software für das iPad namens SMULE >>
Und hier die Software dazu als Video >>