Voting, Crowdfunding, Online-Petition, Auktion – Mitmachinternet at its best: Lego-Rolli, Fleisch ist mein Müsli, Chemtrails erlauben, Barbie-Domina!

Juni 4th, 2014 - 

Ein Rolli als Lego-Bausatz
In der Lego-Community hat der User „Wheelchair“ das Projekt „Let’s make inclusion a child’s play.“ vorgestellt. Denn bei Lego kann man eigene Bausätze vorstellen und wenn man wirklich viel Glück hat, dann kann daraus ein offizieller Lego-Bausatz werden. Dafür muss man allerdings genügend Voting-Stimmen einsammeln. Können wir also alle mal bitte für das Projekt voten?!
lego.com >>

Schinken-Streusel mit 5 E
In den Niederlanden futtert man morgens gern Hagelslag (also Streusel) auf dem Buttertoast. Ich persönlich liebe die Variante mit Anisgeschmack sehr. Jetzt kam ein niederländischer Hersteller auf die Idee per Crowdfunding das Projekt „Bacon Hagelslag“ umzusetzen! Top-Idee, wenn da nicht allein 5 E-irgendwas als Inhaltsstoffe aufgeführt wären. Wer trotzdem Bock auf das abgefahrene Knusperzeugs hat, bitte hier entlang.
kickstarter.com >>

Die Beinahe-Petition für die VerschwörungstheoretikerInnen
User Kevin M. hatte eine Petition vorbereitet: „Hiermit fordern wir die geheime Weltregierung auf, endlich Chemtrails in der Umwelt auszubringen, um die Bedürfnisse der Verschwörungstheoretiker zu befriedigen.“ Leider ist sie schon wieder abgesagt worden, vom Betreiberportal openpetition.de selbst und im TROLLTURM gelandet (sic!).
openpetition.de >>

Peitsch-mich-Barbie
Für alle Menschlein, die besondere Lust durch zarte bis harte Schmerzen verspüren, empfehle ich die ebay-Auktion „Barbie als Domina, seltene Eigenkreation“. Noch liegt der Preis bei moderaten 3,50 Euro.
ebay.de >>

Rezept: Lecker Spätstück mit Trockenobst

November 28th, 2013 - 

20131128-222630.jpg

Getrocknete Datteln, entkernt und gefüllt mit chrunchy Erdnussbutter & Mini-Marshmallows – anschließend ummantelt mit Schinkenspeck. Mit einem Zahnstocher alles fixieren.

Im Backofen bei 230 Grad 7 Minuten gebacken. Dazu gibt es gekühltes, fruchtiges Mango-Chutney.

#Foodstunts No. 4 – DIY: Lachs-Schinken-Praliné an Sahne-Meerrettich, Birne & Balsamico-Kakao-Creme

Januar 3rd, 2013 - 

20130103-202012.jpg

Lachswürfel anbraten, dann in Bacon einwickeln, auf Zahnstocher mit Cranberry spießen und fertig brutzeln. Anschließend Sahne-Meerrettich auf Birnenscheibe geben, alles anrichten und mit einer Balsamico-Kakao-Creme garnieren. #foodstunts

[Update] Weil jemand das ganze Rezept etwas genauer beschrieben haben wollte, kann ich die gemachte Arbeit auch „zweitverwerten“. ;-)

Für drei Personen hatte ich eine klassische Packung TK-Lachs. Daraus habe ich 16 Lachswürfel geschnitten. Macht sich gut, wenn der Lachs noch im angefrorenen Zustand ist.

Die Würfel habe ich in Öl angebraten. Sie sollten schon halb durchgebraten sein. Nun die Würfel aus der Pfanne nehmen und in Zitronensaft wenden. Dann jeden Würfel in einen halben Streifen Tulip-Bacon einrollen.

Jeweils auf einen Zahnstocher ein oder zwei getrocknete Cranberries aufstecken und anschließend je einen Würfel samt Bacon aufspießen und in der Pfanne brutzeln, bis der Schinkenspeck knusprig ist. Dann kann man die fertigen Würfel aus der Pfanne nehmen und auf einer Küchenrolle abtropfen lassen. So kann man überschüssiges Bratöl loswerden.

Nun schneidet man noch Birnenscheiben, garniert jeweils mit einem Klecks Sahne-Meerrettich und richtet alles mit den Würfeln dekorativ an. Zum Schluss habe ich eine Balsamico-Kakao-Creme aus dem Bioladen darüber gegeben. Man kann aber auch eine einfache Balsamico-Creme nehmen.

Bon appétit ;-)