Die Vulkanwolke ist bestimmt eine PR-Aktion von Turbostaat!

19. April 2010 - von - Jens  - 

Am 09. April 2010 erschien das neue Album der Flensburger Superband “Turbostaat“. Die Pladde trägt den bedeutungsvollen Namen “Das Island Manöver“.

Der isländische Vulkan “Eyjafjallajökull” nahm am 21. März 2010 seine Arbeit wieder auf. Die eigentliche Problematik der Aschewolke kam allerdings erst richtig nach der Album-VÖ von Turbostaat zur Geltung. Ich brauche also hier kaum weiter darauf eingehen, dass ein kausaler Zusammenhang zwischen dem Vulkan und Turbostaatalbum besteht.

Ich gehe fest davon aus, dass Turbostaat einen Deal mit dem fast bankrotten Island gemacht haben, um die Aktivitäten von Eyjafjallajökull für eine subtile Werbe-/PR-Kampagne für das neue Album zu nutzen! Die Isländer bekamen eine Schiffsladung “Flensburger Pilsener” und manipulierten dafür zur richtigen Zeit den Vulkan! ;-)

Leave a Reply

*