Frauenfussball mit Plattfuss

22. Juni 2011 - von - Nic  - 

Es sind nur noch wenige Tage bis zur Fussball-WM. Das Auftaktspiel im Olympiastadion ist ausverkauft, Deutschland spielt gegen Kanada.

Die Schlange im Berliner Kaufhaus ist lang und so vertreibt man sich die Zeit mit einem Plausch. Die nette Dame nebenan entpuppt sich als WM-Mama, ihr Schützling kickt am Sonntag im Mittelfeld der kanadischen Nationalmannschaft gegen unser Team.  Presse und ein Kamerateam sind auch schon da.

Allerdings nicht wegen der kanadischen Spielermama, sondern wegen IHM. ER signiert  seine Autobiografie. Deswegen ist auch die Kanadierin heute ins Kaufhaus gekommen. Ob sich Mutter Schweinsteiger auch mal eben brav und unbehelligt angestellt hätte? Wer weiss, vielleicht ist ja auch Messis Mutter Bud Spencer-Fan.

Interviewt wurde sie dann doch.  Einen kanadischen Bud Spencer-Fan aus Paraguay, der auch noch deutsch spricht, bekommt man nicht oft vor die Linse.  Fazit: Der Frauenfussball hat aufmerksamkeitstechnisch heute wieder eindeutig den kürzeren gezogen;)

 

Leave a Reply

*