art forum berlin, berliner liste, preview berlin, stroke.03

09. Oktober 2010 - von - Jens  - 

fazit nach 4 kunstmessen in 8 stunden:

art forum berlin: gediegen & etabliert, ernsthaft, hochwertig – klassischer kunstbetrieb

berliner liste: zwischen hobby & hoher kunst, teilweise langatmig. die kleine koreanische abteilung stach für mich in farben und qualität hervor.

preview: frisch, aber auch sehr etabliert in auftritt und auswahl der exponate. bestes messekonzept, wenn ich alle 4 vergleichen sollte.

stroke.03: ein freund, den ich auf der preview traf nannte die stroke “pubertär, aber technisch sehr gut”. ich gebe ihm recht. die aktuelle urban-art steckt noch in der jugend – megaegos, selbstüberschätzung, wahnsinnig bunt. oft aber leider sehr ähnlich. trotzdem sehenswert, denn einige dieser künstlerInnen werden sicherlich eine tolle entwicklung nehmen.

eine mir bekannte besucherin machte mich darauf aufmerksam, dass sie gelesen hatte, die messen beinhalteten zu wenig digitale kunst. auch dem kann ich nur beipflichten. da gibt es nur eine kleine nebenschau auf der stroke.03 namens “avantgarde.digital”. die präsentation ist eher einfach gehalten, der inhalt der meisten werke konnte mich leider nicht überzeugen.

zum schluss noch der beste spruch des tages, aufgeschnappt auf dem art forum berlin “der künstler ist bereits in einer anderen phase”.

2 Responses to “art forum berlin, berliner liste, preview berlin, stroke.03”

  1. bart_bird sagt:

    Pflichte bei, die Preview war am frischesten, super Konzept und richtig gute Sachen. Liste und Stroke ist eher “nice try” (das gilt bei der Liste eh’ jedes Jahr). Die ABC war noch sehr klasse, die durfte man nicht auslassen.

  2. Jens sagt:

    yo bart_bird,

    die ABC war als sehr lichtdesign- und fotolastig angekündigt. deshalb hab ich sie nicht besucht, obwohl sogar das “art forum”-ticket dazu genutzt werden konnte. ich war dieses jahr sehr auf “leinwand”-themen fixiert ;-).

    gruß aus berlin – Jens

Leave a Reply

*