Veggie-Sonntag: Curry mit Tofu und Spinat

August 9th, 2015 - 
Tags:

  

Was:

Tofu
Blattspinat
Zwiebel
Knoblauch
Gemüsebrühe
Kokosmilch
Mehl
Curry
Pfeffer, Salz, Muskat
Öl
Cashewkerne (gesalzen)

Reis

Wie:

Tofu würfeln und in Öl knusprig anbraten. Klein geschnittene Zwiebel sowie den Knoblauch dazugeben und andünsten. Mehl und Currypulver darüber streuen und kurz anrösten. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen. Das Ganze aufkochen lassen und anschließend den Spinat dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, zusammen mit dem gekochten Reis auf einem Teller anrichten und mit klein gehackten Cashewkernen bestreuen. Fertig.

Video-Tutorial und Rezept für ein Gazpacho nach „Berliner Art“

August 8th, 2015 - 

Warum nach „Berliner Art“? Weil ich Berliner bin und mir natürlich nicht anmaßen würde, meine Version als ein Original-Gazpacho-Rezept zu bezeichnen. Insofern gibt es hier nur das kleine Zeitraffer-Video, das ich ausschließlich auf bzw. mit dem iPhone 5c produziert habe. Dabei habe ich nur die Zeitraffer-Funktion innerhalb der Kamera-App genutzt und anschließend alles in der iMovie-App arrangiert. Das Screen-Design und die Musik stammen aus eben diesem Programm.

Nun aber zu den Zutaten meines Gazpacho.

– 1 Dose Pizza-Tomaten
– 1 Gurke
– 2 Spitzpaprika
– 2 Knoblauchzehen
– 1 Schalotten
– 2 Scheiben Toast
– 250 ml Wasser
– etwas natives Olivenöl
– Salz
– getrocknete Gartenkräuter

Wie im oben eingeklinkten Video habe ich alle Zutaten geschnitten und in einer Schüssel püriert. Anschließend lohnt es sich, wenn man die Suppe für gut eine Stunde in den Kühlschrank stellt. Gut gekühlt und durchgezogen schmeckt sie noch etwas besser.

Hast ein alternatives Gazpacho-Rezept, dann verlinke es gern in den Kommentaren.

Rezept für ein schnelles Minze-Wasser

August 6th, 2015 - 

  
Für diese Sommererfrischung braucht es wenig:

– Minzblättchen
– Holunderblüten-Sirup
– Zitronenscheiben
– Eiswürfel
– Wasser

Die Minzblättchen zerschneiden und in die Karaffe geben, den Sirup, die Eiswürfel und die Zitronenscheuben dazu und dann mit Wasser aufgießen.

Prösterken!

Veggie-Sonntag: Kartoffel-Gemüseauflauf mit Schafskäse

August 2nd, 2015 - 
Tags:

  

Was:

Kartoffeln

Gemüse nach Geschmack, z.B. Aubergine, Zucchini, Champignons, Frühlingszwiebeln
passierte Tomaten
Knoblauch
Rosmarin
Salz, Pfeffer, Zucker
Olivenöl

Schafskäse

Wie:

Kartoffeln vorkochen und anschließend in eine Auflaufform schichten, bis der Boden bedeckt ist. Das restliche Gemüse würfeln und in Olivenöl anbraten. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Rosmarin und Knoblauch würzen. Die passierten Tomaten dazugeben und kurz aufkochen lassen. Anschließend das Gemüse über den Kartoffeln verteilen. Den Fetakäse zerkrümeln und auf den Auflauf geben. Das Ganze etwa eine halbe Stunde im Ofen überbacken. Fertig!

#Smoothie frei nach Franz Josef Wagner

August 1st, 2015 - 
Tags:
, ,

  
Dies ist ein ganz simples Rezept und inspiriert durch die völlig wirre Bild-Kolumne des Franz Josef Wagner.

– eine sehr reife Banane
– eine gute Hand voll TK-Blattspinat
– ein Glas naturtrüben Apfelsaft
– ein halbes Glas roten Multivitaminsaft
– eine halbe, geschälte Gurke
– sechs Blätter frische Minze

Alle Bestandteile in einem festen Gefäß pürieren oder in einem Mixer verarbeiten. Es kommen etwa zwei große oder vier kleine Portionen heraus.

Nen Gutn!

Veggie-Sonntag: Mediterraner Nudelsalat (mit Grillkäse)

Juli 26th, 2015 - 
Tags:

Was:

Nudeln (z.B. Rigatini)
Rucola
getrocknete Tomaten in Öl
Cherrytomaten
Oliven
Mozzarella-Bällchen

Olivenöl
Balsamico (hell)
Senf
Honig
Kräuter, Salz, Pfeffer

Wie:

Nudeln bissfest kochen. In der Zwischenzeit den Rucola waschen (und evtl. ein bisschen klein machen), Cherrytomaten, Mozzarella-Bällchen und Oliven halbieren und die getrockneten Tomaten klein schneiden. Alles zusammen mit den noch leicht warmen Nudeln in eine große Schüssel geben und mit einem Dressing aus Olivenöl, hellem Balsamico-Essig, Senf, Honi, Kräutern, Salz und Pfeffer anmachen. Fertig.

Dazu passen Grillkäse, Halloumi oder Veggie-Bouletten.

Veggie-Sonntag: Feldsalat mit Erdbeeren und Walnuss-Frischkäse-Dip

Juli 12th, 2015 - 
Tags:

Was:

Feldsalat
Erdbeeren
Öl
Balsamico-Essig (hell)
Feigensenf
Honig
Pfeffer, Salz

Frischkäse (natur)
Walnüsse
Zucker

Baguette

Wie:

Feldsalat waschen und putzen. Erdbeeren waschen und Scheiben schneiden. Salat und Erbeeren in eine Schüssel geben und mit einem Dressing aus Öl, hellem Balsamico-Essig, Feigensenf, Honig, Pfeffer und Salz anmachen. Die Walnüsse ohne Fett in der Pfanne anrösten, mit Zucker bestreuen und karamellisieren lassen. Die abgekühlten Nüsse unter den Frischkäse rühren und zusammen mit dem Salat anrichten. Frisches Baguette dazu, fertig ist das Sommer-Gericht!

Veggie-Sonntag: Curry mit Tofu, Karotten und Zuckerschoten

Juli 5th, 2015 - 
Tags:

  

Was:

Tofu (natur)
Karotten
Zuckerschoten
Frühlingszwiebeln
Knoblauch
Ingwer
Sojasauce
Speisestärke
Curry-Pulver
Kurkuma
Garam Masala
Kreuzkümmel
Paprikapulver
Öl
Butter
Gemüsebrühe
Kokosmilch

Reis

Wie:
Tofu in kleine Stücke schneiden und in einer Marinade aus Sojasauce, Curry-Pulver, Speisestärke, klein geriebenem Ingwer und gepresstem Knoblauch einlegen. Karotten und Zuckerschoten putzen und blanchieren. Butter und Öl in der Pfanne erhitzen und darin die Gewürze (Garam Masala, Kreuzkümmel, Kurkuma, Paprikapulver) anrösten. Anschließend das Tofu darin kross anbraten. Karotten, Zuckerschoten und Frühlingszwiebeln hinzugeben. Alles mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen. Das Curry zusammen mit Reis servieren, fertig.

Veggie-Sonntag: Bouletten mit Rosmarin-Kartoffeln und Bohnen

Juni 28th, 2015 - 
Tags:

Was:
kleine Kartoffeln
Rosmarin (frisch oder getrocknet)
Knoblauch
grobes Meersalz
Olivenöl

Bohnen
Muskatnuss

Für die Bouletten:
Kidney-Bohnen (gekocht)
Haferflocken
Pinienkerne
rote Zwiebel
ein Ei (oder Johannisbrotkernmehl für vegane Bouletten)
Salz, Pfeffer, Senf

Sour Cream

Wie:

Kartoffeln putzen und ungeschält zusammen mit zwei ganzen Knoblauchzehen in eine Auflaufform geben. Olivenöl, Meersalz und Rosmarin dazugeben und im Ofen backen, bis die Kartoffeln weich sind und ihre Schale schön gebräunt.

Für die Bouletten die Kidney-Bohnen mit der Hand zerdrücken und mit den Haferflocken, den angerösteten, gehackten Pinienkernen, klein gewürfelter roter Zwiebel, einem Ei, Salz, Pfeffer und Senf verkneten. Aus der Masse Bouletten formen und in Olivenöl anbraten. Wer’s lieber vegan statt vegetarisch mag, macht’s wie Attila Hildmann und ersetzt das Ei durch Johannisbrotkernmehl. Das gibt’s im gut sortierten Supermarkt und im Bio-Laden – meist wird es bei den Backzutaten einsortiert.

Die Bohnen kurz blanchieren. Dann abgießen, in Butter anschwenken und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Alles auf einem Teller anrichten, einen Klecks Sour Cream dazu, fertig.

Rezept für sojafreies Schokoeis

Juni 22nd, 2015 - 
Tags:
, , ,

Unser kleines Kind hat die wohl dämlichste aller Allergien. Es reagiert auf Haselnüsse und Soja. Das wirklich Schlimme daran? Das kleine Kind darf so viele Lebensmittel nicht essen und wir müssen permanent auf die Zutatenliste achten, denn in zahllosen Lebensmitteln sind Spuren von Haselnüssen und Soja zu finden. Den Aufwand, den wir betreiben müssen, empfinde ich dabei als harmlos. Unser kleines Kind wird um einen Teil des Genusses gebracht, weil es einfach ganz viele Lebensmittel nicht essen kann.

Soja ist dabei für uns eine Art „Seuche“ geworden. Der Emulgator Sojalecithine ist selbst in – gefühlt – jedem zweiten Lebensmittel verarbeitet. Auch in sehr vielen Eissorten.

Um unserem kleinen Kind trotzdem ein feines Schokoeis OHNE Haselnussspuren und Sojalecithine zu servieren, habe ich etwas experimentiert und veröffentliche hier das Rezept mit dem besten Ergebnis (subjektiv gesehen) für sojafreies Eis.

Zutaten für 6 kleine Eis am Stiel:

– 300 ml flüssige Schlagsahne,

– 6 gehäufte Esslöffel Schokomilchpulver,

– 1 Teelöffel flüssiger Honig.

Zubereitung:

Zuerst die sechs Esslöffel Schokomilchpulver (z.B. das Pulver der Handelsmarke „Ja“ ist ohne Sojalecithine) in die flüssige Sahne geben und mit einem Schneebesen ordentlich aber langsam verrühren. Im Anschluss ca. 10 Minuten ruhen lassen und anschließend wieder gut durchrühren. Hintergrund: Das Pulver soll sich wirklich gut in der Flüssigkeit auflösen, denn so entstehen keine Kristalle beim Gefrieren.

Zum Schluss den Teelöffel flüssigen Honigs ebenfalls langsam einrühren, die Flüssigkeit in die Portionsbehälter geben und anschließend ins Kühlfach. Ich habe es am Abend vorbereitet und konnte das Eis am nächsten Vormittag anbieten.

Die Eisförmchen gibt es bei Ikea. Sicherlich kann man auch andere Formen benutzen.

Vorteil dieser einfachen Zubereitung: einfachste Zutaten, wenig Aufwand. Und ein Eis mit weit weniger Zusatzstoffen.